Eine Blumenwiese für Schmetterlinge - Juni 2019

Unsere Umweltschutzktion im Juni hat Menschen aller Altersgruppen inmitten der Stadt zusammengeführt: Für eine neue Blumenwiese für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten.

Das hat total viel Freude bereitet zu sehen, wie die Blumenwiese langsam entsteht. In Anbetracht der Vielzahl ungenutzter ähnlicher Flächen haben wir einmal dokumentiert, was benötigt wird.

  
© Agnes Forsthuber
 
So sind wir vorgegangen bei der Pflanzung:

• bei der Stadt anfragen, ob Du sie an Deinem Wunschort machen darfst. Hierbei ist es wichtig,
  evtl Auflagen zu klären (bei uns: kein Zaun!)
  Vielen Dank an das Bezirksamt Hamburg-Nord, das uns die Fläche bereitgestellt hat.

• Eine Vielfalt an Pflanzen zusammenstellen, die früh, im Sommer und spät blühen, und als
  Nahrungsquelle für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten in Frage kommen

• Boden prüfen - braucht er Sand? Viele der in Frage kommenden Pflanzen lieben einen
  sandigen Boden. Danach folgt die Sandbestellung!

• Grasnarbe abstechen. Nicht zu tief, nur so, dass das Gras weggeschaufelt werden kann.

• Alles umgraben und anschließend den Sand auf der Fläche verteilen, unterheben und
  glattrechen,

• die Pflanzen einsetzen und ausreichend wässern, dabei einen Gießwall am Rand erstellen.

• Als Begrenzung haben wir kleine Pfähle eingesetzt
 
Viele Anwohner haben nicht nur lebhaftes Interesse an unserer heutigen Aktion gezeigt, sondern sich auch aktiv beteiligt - DANKE!
Daraus sind viele schöne Gespräche mit sehr sympathischen Menschen entstanden.
 
Wir haben vor, noch viele weitere Wiesen für den Erhalt der Insekten zu pflanzen und viele Bäume, um das Klima zu regulieren. Für die Realisation benötigen wir Spenden und Fördermitglieder. 

 

(23. Juni 2019)

Real time web analytics, Heat map tracking

© 2018 Live To Love