1872 Rotbuchen für die Hahnenkoppel - Oktober 2020

Ursprünglich waren 1000 Bäume vorgesehen, doch alles ging uns, Dank der exzellenten Vorbereitung der Revierförsterei, so leicht von der Hand, dass wir tatsächlich 1872 Rotbuchen gepflanzt haben.
 
Was für ein erfüllender Tag im Forst Hahnenkoppel nahe Reinbek. In nur wenigen Stunden hat ein Live To Love Team unter Einhaltung aller Hygiene- und Schutzregeln die Setzlinge in bereits vorgebohrte Löcher gesetzt, die Wurzelballen sorgfältig mit Erde bedeckt und fest angedrückt.
Dieses Projekt wurde in Kooperation mit den realisiert und großzügig von der Fielmann AG unterstützt! Von Herzen Danke dafür!
 
Der zuständige Revierförster Herr Wolter hatte mit seinem Team bereits die Vorarbeiten durchgeführt und die kleinen Container mit den Setzlingen bereitgestellt.
 
 
© Agnes Forsthuber / Live To Love Germany 
 
 
Der Forst Hahnenkoppel ist derzeit ein sogenannter einschichtiger Wald, mit einer Nadelholzmonokultur - entstanden nach dem 2. Weltkrieg, nachdem viel Holz für den Wiederaufbau geschlagen wurde. Mangels Saatgut wurde vor allem die schnellwachsende Fichte gepflanzt, eine Monokultur ist jedoch anfällig für Schädlingsbefall und Trockenheit. Dies haben die vergangenen Jahre deutlich gezeigt.
 
Mit den jungen Buchen entsteht hier nun ein mehrschichtiger Wald und die Vielfalt trägt zur Widerstandsfähigkeit bei.
Gianna Wabner, die Präsidentin von Live To Love-Germany, erklärte die wechselseitigen Abhängigkeiten von Bäumen, dem Klimawandel, Tieren und die Auswirkungen auf uns Menschen. International hat der Gründer von Live To Love, der Gyalwang Drukpa, angekündigt eine Million Bäume gegen den Klimawandel zu pflanzen. Weltweit pflanzen daher nun kleine Teams in „Grassroot“ Aktionen möglichst viele Bäume unterschiedlichster Arten, angepasst an die entsprechenden Standorte. Wir sind sehr froh, dass wir einen weiteren Beitrag zum Erreichen des gemeinsamen Ziels leisten konnten.
 
Besonders haben wir uns auch über den Besuch einer Reporterin der Wochenzeitung „Markt Glinde“ gefreut, die eigens gekommen war, um über die Pflanzung zu berichten.
 
Jeder gepflanzte Baum bindet CO2, was sich positiv auf das Klima auswirkt. Bäume geben Feuchtigkeit ab und sorgen für Kühlung während der Hitzeperioden, sie regulieren auch den Wasserhaushalt des Bodens, der durch die Bäume leichter Wasser aufnehmen kann.
 
Die Pflanzung war für alle Beteiligten von Glück erfüllt und alle haben mit großem Eifer und Freude die jungen Setzlinge gepflanzt.

 

Presse:

"1872 Rotbuchen für die Hahnenkoppel"
Der Reinbeker, Oktober 2020

"Eine unglaublich erfüllende Aktion"
Markt Glinde, Oktober 2020

Real time web analytics, Heat map tracking

© 2020 Live To Love