Ein neue Zuhause für 69 Tiere - Oktober 2020

Nur noch zwei Monate bis zum Umzug des in Rietberg-Mastholte! Und auf dem neuen Gelände gibt es jede Menge zu tun.
Das Live To Love-Team hat sich an diesem Wochenende auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen gemacht, um Irmgard Gubitz und ihr Team tatkräftig dabei zu unterstützen, das neue Zuhause für die 69 Tiere vorzubereiten.
 
Was für ein glückliches Wiedersehen! In den letzten Jahren hat sich eine tiefe Beziehung zu Irmgard Gubitz aufgebaut. Sie widmet ihr Leben voller Hingabe seit mehr als 20 Jahren nicht nur ausgesetzten und alten Tieren.
Irmgard hat sehr aufreibende Wochen hinter sich - der Pachtvertrag für den jetzigen Hof war nicht verlängert worden und sie musste innerhalb weniger Zeit eine neue Bleibe für ihre Schützlinge finden. Sie hat nicht aufgegeben daran zu glauben und der Hufschmied übermittelte vor Kurzem endlich die erlösende Nachricht, dass eine ältere Dame gleich in der Nähe einen Hof verpachten wollte. Nun wird dieser die neue Heimat von SolLuna!
 
Nach einem Rundgang über das Gelände haben wir zunächst ausgeladen: 300 Kilogramm Futtertüten und Kartons für Klein- und Großtiere konnten wir Dank der außergewöhnlich großzügigen Spende von Michael Ohlsen, vom Heimtierpartner Zoo-Markt Alsterdorf, die Speisekammer befüllen.
 


© Agnes Forsthuber / Live To Love Germany   

Wie viele Besitzer von Geschäften für Tierbedarf leidet auch sein Unternehmen unter extremen wirtschaftlichen Einbußen, denn gerade auch angesichts der Lockdowns bestellen mehr und mehr Kunden das Futter für ihre Haustiere via Internet.
Herr Ohlsen unterstützt uns seit vielen Jahren außergewöhnlich großzügig und das steht angesichts dieser Zeit in einem besonderen Licht. Wir empfinden neben immerwährender Dankbarkeit sehr tiefen Respekt für seine große Geste, in diesen Zeiten der Pandemie.
 
Die Schweine können sich bereits auf einen wahren Festschmaus in der Natur freuen: Für sie ist eine Waldwiese reserviert. Unter uralten Eichen, auf der sie schon bald mit ihren Rüsseln nach Eicheln wühlen können. Diese Wiese musste zunächst entrümpelt werden. Unmengen an Ziegelsteinen, Bauschutt, eine Hühnertränke, Autoreifen, kaputte Bälle und vieles mehr transportierten wir in Schubkarren fort. Ein großer Stapel mit altem Holz darf bleiben, da hier gerade Mäuse nisten.
Direkt daneben werden sehr bald Gänse und Pferde grasen: Wir haben auf der künftigen Weide alte Pfähle ausgegraben und gegen neue ausgetauscht. Befestigten danach den Drahtzaun, brachten Isolatoren für den Strom an und fädelten Litzen ein. Außerdem entfernten wir Unkraut und beschnitten Sträucher.
 
SolLuna ist bei Weitem mehr als ein Gnadenschutzhof: es ist eine Begegnungsstätte von Mensch zu Tier und von Tier zu Mensch - ein Ort, in der u.a. schwererziehbare Jugendliche wieder Vertrauen ins Leben finden und Schulklassen Lehrveranstaltungen erleben. Wo die Tiere geliebt und gewertschätzt werden und Menschen neue Perspektiven erhalten.
Dir und Deinem Team die besten Wünsche liebe Irmgard.
Wir sind froh Euch zu kennen und freuen uns auf das Wiedersehen in 2021!
 
 
31. Oktober 2020
 
Real time web analytics, Heat map tracking

© 2020 Live To Love