Gnadenschutzhof Sol Luna e.V. - Hier ist Tierliebe Programm im Mai 2021

Eigentlich war der Einsatz für Sonntag geplant - doch das Ordnungsamt hatte erklärt, dass handwerkliche Tätigkeiten in einem größeren Team während des Covid-Lockdowns am Sonntag nicht erlaubt sind.
Teamlead Anja Wittenbernds organisierte spontan um:
Daher besuchte ein kleineres Team aus Nordrhein-Westfalen am Samstag den Gnadenschutzhof Sol Luna e.V.  für ausgesetzte und misshandelte Tiere, die dort unter der liebevollen Fürsorge von Irmgard Gubitz leben - ein echtes Herzensprojekt !
 
Es hat sich seit dem Umzug im vergangenen Herbst viel getan - und immer noch gibt es eine Menge zu tun: Auf dem Programm heute stand die Verlegung der Paddock-Platten auf der Pferdewiese. Diese Platten, die aus recycletem Kunststoff bestehen, sollen den Pferden als Halt dienen, damit sie nicht auf regendurchnässtem Untergrund ausrutschen, nasse Hufe bekommen und in der Folge Huffäule erleiden.
 
Bei der Verlegung einiger Platten stellte sich jedoch nach kurzer Zeit heraus, dass der Boden an manchen Stellen zu uneben ist. Safety first für die Tiere: Jetzt muss also erst Sand bestellt werden, mit dem die Löcher im Boden aufgefüllt und ausgeglichen werden, bevor die Platten verlegt werden können. Hätte man die Platten direkt auf die Unebenheiten gelegt, würden sie sich mit der Zeit mit Regenwasser füllen und die Pferde mit den Hufen wieder im Nassen stehen - und das will keiner !
Also war auch jetzt wieder Flexibilität angesagt. Eine super gute Übung!
Das Live To Love Team zog um zum Schweineauslauf.
Hier war viel Schutt in der Erde vergraben - er lag versteckt unter einem Meer aus Brennnesseln; diese wurden gemäht und danach die Steine, Unrat und weitere Altlasten entfernt.
 
© Agnes Forsthuber / Live To Love Germany
 
In dem kleinen Waldstück soll in den nächsten Wochen für die sechs bei SolLuna beheimateten Schweine ein schönes Gelände, auf dem sie endlich wieder frei umherlaufen können, angelegt werden. Sie hatten die Wintermonate im warmen Stall verbracht.
Irmgard erzählte von ihrem Lieblingszögling Sybille - einem Hausschwein, das schon in die Jahre gekommen ist und von den übrigen Schweinen gemobbt wird.
Sybille hat inzwischen einen eigenen Stall bekommen - und sogleich neue soziale Kontakte geknüpft: Ein Hahn und ein Huhn sind ihre neuen treuen Freunde geworden. Sybille grunzt, sobald das Futter für die beiden kommt. Abends legen sich die beiden Gefiederten ganz dicht Sybille - und alle drei schlafen eng aneinander gekuschelt bis zum nächsten Morgen. Eine Liebesgeschichte, die das Herz bewegt.
 
 
"Der Besuch von Live To Love ist für uns in jedem Jahr ein Höhepunkt, auch wenn er heute und im letzten Jahr leider ein wenig kleiner ausfallen musste“, erzählt Irmgard Gubitz und muss darüber schmunzeln, dass diese tolle Zusammenarbeit eigentlich nur den beiden Schafen Karl und Frodo zu verdanken ist.
Erinnern Sie sich? Live To Love hatte das Leben der beiden gerettet und für beide ein neues Zuhause bei SolLuna gefunden.
Vielen Dank, dass wir erneut erleben konnten, wieviel Liebe und Fürsorge alle Tiere bekommen. SolLuna ist ein echtes Vorbild für einen respektvollen und würdigen Umgang mit Tieren. Wir waren - wie immer - sehr gerne bei und mit Euch und haben viele bewegende Eindrücke mitgenommen. Bis zum nächsten Mal!
 
 
15. Mai 2021
 
Real time web analytics, Heat map tracking

© 2021 Live To Love