Respektvolle Begegnungen in Hamburg im Juli 2021

Live To Love-CARE: im Namen der Mitmenschlichkeit.
Beim Überbringen der Tütchen im Rahmen der CARE-Initiative entwickeln sich mit den älteren Menschen oft Gespräche, in denen sie auf ihr Leben zurückblicken und erzählen, was ihnen am meisten bedeutet.
 
In dieser Woche trafen wir in Winterhude einen Mann, der jahrzehntelang Lkws gewaschen hat - sein Traumjob, wie er mit leuchtenden Augen erzählte. Für ihn war es sehr erfüllend, mit den Fahrern Gespräche zu führen, die nach Hunderten Kilometern Fahrt glücklich waren, endlich wieder einmal ein paar Worte mit jemanden zu wechseln.
Viele bedankten sich nach der Wäsche bei der Abfahrt hinter der Windschutzscheibe mit einem Händegruß - für die Begegnung und den sauberen Lkw.
Eine Frau, für die ihr Mann alles bedeutet und die in ihrer fürsorgenden Liebe ganz und gar aufgeht: Er benötigt derzeit nachts eine Dialyse. Um ihm den Aufenthalt in der Klinik zu ersparen, hat sie sich in die Bedienung des Computers eingearbeitet, um bei der Nierenreinigung zu helfen.
Eine weitere Seniorin freute sich sehr über die selbst gemachte Marmelade und den Lauch in den Tüten - sie liebt die Schätze der Natur - und erzählt, mit wie viel Freude sie in ihrem Wohnviertel alles, was wächst und blüht, bewundert.
 
© Agnes Forsthuber / Live To Love Germany
 
Diesmal befand sich neben getrockneter Bio-Pfefferminze auch ein Infozettel über die Inhaltsstoffe und Wirkung dieses uralten Heilkrautes in den Tüten - erfreut, sagte eine Frau: „Dann weiß ich jetzt, wie gesund sie ist“.
 
Ein Live To Love-Mitglied arbeitet als Altenpfleger, er weiß um die oftmals bedrückende Einsamkeit der Menschen, die vielfach keine Familie mehr haben - und erlebt seine Arbeit als sehr erfüllend. Auch er überbrachte in dieser Woche wieder CARE-Tüten.
Außerdem besuchte ein Live To Love-Team die Obdachlosen in der Hamburger Innenstadt. Ein Mann saß mit entzündeten Beinen in einem Rollstuhl und erzählte aus seinem Rockerleben - der kurze Austausch lenkte ihn, so sagte er, von den Schmerzen auf vielen Ebenen ab.
 
Auf große Resonanz stieß auch das selbst gemachte Hundefutter, das ein Obdachloser dankbar für seine beiden Hunde entgegennahm.
 
CARE - und Glück erleuchtet jeden Tag!
 
9. Juli 2021
Real time web analytics, Heat map tracking

© 2021 Live To Love