Have any Questions? +01 123 444 555

// 11. September 2022

Piratenaktion am Elbstrand

Die Auster "Merle mit der Perle" oder "Mikroplastik - so ein Shit!"
 
Die Live To Love Piraten kennen die Sorgen der Muscheln und Fische und sind an diesem Wochenende zum sechsten Mal am Elbstrand in Övelgönne zusammengekommen, um auf die Gefahren von Mikroplastik für das Leben auf der Erde aufmerksam zu machen. Fast 50 hochambitionierte Kinder heuerten heute als Live To Love Piraten an - einfach großartig!
 
 
Die Auster „Merle“ war extra für diesen Besuch aufgetaucht, um den Piraten in einem interaktiven Dialog zu erklären, welche Folgen Mikroplastik für die Umwelt, für die Tiere und die Menschen hat.
Muscheln filtern rund 200 Liter Wasser am Tag. Sie reinigen das Wasser der Flüsse und Meere und nehmen alle bedenklichen Schadstoffe in sich auf. Auch das aufgenommene Mikroplastik werden sie nicht mehr los – „Merle“ riet den jungen Piraten deshalb lieber auf Muscheln in der Nahrungskette zu verzichten.
 
Diesmal waren die Kinder zugleich als Klimabotschafter unterwegs: dass Plastik das Klima massiv schädigt ist leider noch immer nicht tief genug ins Bewusstsein der Menschen gesunken.
So absorbiert Plankton Mikroplastik - in der Folge kommt es, zusätzlich zu den erhöhten Wassertemperaturen der letzen Zeit, zu einer verstärkten Algenblüte - welche dann wiederum den Sauerstoff aus Flüssen und Seen verbrauchen. Für die Fische ist dies eine gefährliche Situation, da sie auf den lebenswichtigen Sauerstoff angewiesen sind. Ohne Sauerstoff kein Leben.
Vor diesem Hintergrund haben die Piraten von drei Booten aus Plastik aus der Elbe gefischt und an verschiedenen Stellen im Hafen und zwischen den Containerschiffen Wasserproben entnommen.
 
- Übrigens: Diese gigantischen Containerschiffe einmal ganz aus der Nähe zu sehen, war für alle ein großes Erlebnis -
 
Die Wasserproben wurden dann später an Land mit Teststreifen auf den Gehalt von Sauerstoff und den ph-Wert überprüft.
Leider bestätigte sich unsere Vermutung: Die Ergebnisse zeigten eindeutig, dass in diesem Bereich der Elbe zu wenig aktiver Sauerstoff vorhanden ist.
Für alle Kinder und Erwachsenen eine nachdrückliche Erfahrung!
Zeitgleich zur Fahrt auf den Booten siebten einige Gruppen Kinder super engagiert den Sand und fanden wieder jede Menge giftige Zigarettenkippen und viele kleinste und allerkleinste Plastikteile.
 
 
 
Riesengroße Freude bereitete den Kindern auch das Quiz - und natürlich die Schatzsuche! Eine       Kiste war in diesem Jahr so tief vergraben, dass es viel Mühe erforderte, sie zu finden.
Doch echte Piraten geben nicht auf - die Kiste wurde schließlich doch noch entdeckt – gefüllt mit lauter Sachen, die Kinder gewöhnlich sehr zu schätzen wissen.
 
Zum Abschluss wurde die gesamte Beute traditionell am Piratenschiff gewogen - Wow! 15 Kilogramm MIKRO-Plastik wurde gesammelt. Diese Arbeit erfordert sehr viel Konzentration und Geduld und ist eine echte Leistung. Unsere Anerkennung und Freude für Euren fleissigen Einsatz. Wir sind super stolz auf jede:n einzelne:n von euch!
 

Danke

Von ganzem Herzen vielen Dank an Gyde Thönessen, ihren Vater Rainer und Björn vom Museumshafen für die großzügige Bereitstellung der Boote! Diese Meuterei wird in die Geschichte eingehen und uns definitiv in Erinnerung bleiben! Am kommenden Wochenende ist übrigens Hafengeburtstag in Hamburg und der Museumshafen hat sich ein tolles Programm für Kinder ausgedacht. Am Samstag gibt es viele kreative Spiele rund um die Elbe und die Schiffe. Wir können das nur wärmstens empfehlen!
Ein überaus inspirierender Tag neigt sich dem Ende. Wir waren viele Stunden an der frischen Luft - hierorts riecht sie nach Meer. Die Elbe, die Möwen, die vorbeifahrenden Boote - so viele schöne Begegnungen mit wundervollen Menschen. Jung und Alt. Fröhliche Hunde. Wir gehen sehr erfüllt und dankbar für jeden Moment dieses Sonntags in den Abend.
Im Oktober und November setzen wir dann unsere Klimaschutzaktivitäten an Land fort und pflanzen viele Bäume! Dabei forsten wir auch wieder mit tausenden Heistern ein Teilstück des Klövensteens auf.
Davon werden wir Euch natürlich noch rechtzeitig berichten.

Herzliche Grüße
Euer Live To Love Team

Zurück

Live To Love Germany ist Teil dieses internationalen Netzwerks humanitärer und gemeinnütziger Aktivitäten. Die Organisation lokaler und die Unterstützung internationaler Hilfsprojekte durch aktive Arbeit, Spenden oder Sachleistungen ist unsere zentrale Aufgabe.

Live To Love Germany
Eppendorfer Weg 93A
20259 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 / 555 770 59
Telefax: +49 (0)40 / 254 957 53
E-Mail: info@live-to-love-germany.org

© 2023 Live To Love   Germany
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Bitte treffen Sie Ihre Auswahl zu den Cookie-Einstellungen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close