Have any Questions? +01 123 444 555

// 18. Dezember 2022

Wärmendes für Leib und Seele für die Menschen auf der Straße

Wir Menschen sehnen uns fast alle nach Mitgefühl - besonders wenn es uns schlecht geht. Es fällt uns grundsätzlich leichter, Mitgefühl für Menschen aus dem nahen Umfeld zu empfinden, jedoch einem völlig fremden Mitgefühl entgegenzubringen erscheint vielen befremdlich oder sogar unmöglich.

Lange Zeit galt Mitgefühl als etwas, wofür lediglich Religionen oder spirituelle Traditionen zuständig sind. Einer der Ersten, der sich neurowissenschaftlich an das Thema Mitgefühl heranwagte, ist Paul Gilbert, Professor für klinische Psychologie an der University of Derby. Er untersuchte, welche Wirkungen allein das Praktizieren einer Mitgefühlsmeditation auf das Gehirn und auf das Verhalten des Menschen haben kann. Die Probanden der einen Gruppe meditierten zwei Wochen lang täglich dreißig Minuten über Mitgefühl. Die der anderen Gruppe lernten, differenzierter über schwierige Situationen in ihrem Leben nachzudenken. Am Ende des Experiments wurden die Teilnehmer gefragt, ob sie ihr Honorar, welches sie für diese Studie erhalten würden, behalten oder für einen guten Zweck spenden wollten. Die Probanden, die meditiert hatten, wollten es deutlich häufiger spenden als diejenigen, die ausschließlich über das Thema nachgedacht hatten.

Der Gyalwang Drukpa, als Gründer der humanitären Live To Love-Bewegung, betont immer wieder, dass es zunächst auf die Entwicklung von Verständnis ankommt, um authentisches Mitgefühl zu erlangen. Hierbei führt er dem Nachdenken über eigene Probleme und der Meditation über Mitgefühl eine dritte Perspektive hinzu: das aktive Umsetzen. Vor mittlerweile 15 Jahren haben wir uns als Team unter dem Schirm von Live To Love auf den Weg gemacht und jedes Mal die Bestätigung erlangt, dass aktives Handeln nicht nur zu einer unbeschreiblichen Beschleunigung von Verständnis führt, sondern am Ende des Tages alle sehr viel mitfühlender hinterlässt - dankbarer, bewusster und deutlich urteilsfreier, was wie eine Erlösung empfunden wird. Wir haben so viel über die individuellen Lebenseinschnitte, die dazu führen können, an den Rand der Gesellschaft zu gelangen, erfahren.

Abstrus ist nach wie vor, dass es für die meisten Menschen keinen Ausweg gibt, um das herausfordernde Leben auf der Straße zu beenden. Denn ohne Wohnung keine Arbeit und ohne Arbeit keine Wohnung ...
Unser Team war heute erschüttert, wie rudimentär ausgestattet die vielen Menschen auf der Straße vor dieser bitteren Kälte und dem schneidenden Ostwind zu überleben versuchen. Glücklicherweise gibt es neben dem Kältebus auch weitere großartige ehrenamtliche Institutionen, Gruppen und Individuen, die für die obdachlosen Mitbürger:innen da sind.
 
Wir wünschen allen Menschen und Tieren, die auf der Strasse leben, unendlich viel Glück! Vor allen Dingen Gesundheit, eine sichere Unterkunft, warmherzige Begegnungen und Hilfe.
 
Herzlichst
Euer Live To Love Team - zum 4.Advent
 

 

Zurück

Live To Love Germany ist Teil dieses internationalen Netzwerks humanitärer und gemeinnütziger Aktivitäten. Die Organisation lokaler und die Unterstützung internationaler Hilfsprojekte durch aktive Arbeit, Spenden oder Sachleistungen ist unsere zentrale Aufgabe.

Live To Love Germany
Eppendorfer Weg 93A
20259 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 / 555 770 59
Telefax: +49 (0)40 / 254 957 53
E-Mail: info@live-to-love-germany.org

© 2023 Live To Love   Germany
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Bitte treffen Sie Ihre Auswahl zu den Cookie-Einstellungen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close